Home / Müll - Der 7. Kontinent / Ocean Clean Up säubert die Weltmeere – Longest Floating Structure In History Sets Out To Clean The Ocean In 2016!

Ocean Clean Up säubert die Weltmeere – Longest Floating Structure In History Sets Out To Clean The Ocean In 2016!

Der Gründer von„The Ocean Clean-Up“ im Interview: Boyan Slat

Denken Sie, daß Ihr Projekt die plötzliche Aufmerksamkeit ausgelöst hat?

Vielen Dank. Ich denke schon. Was aber viel wichtiger ist, daß die Menschen, die sich vorher nicht mit dem Problem beschäftigt haben, dieses nun im Blickfeld haben.

Was genau tun Sie jetzt mit zwei Millionen US-Dollar?

Mit einer Reihe von Tests zur Hochskalierung werden wir direkt in die Pilotphase gehen, die wahrscheinlich drei bis vier Jahre dauern wird. Mit dem Crowdfunding-Geld können wir zumindest erstmal die nächsten zwölf Monate finanzieren, in denen wir das Pilotmodell in nennenswertem Umfang auf die Meeresoberfläche bringen.

Zudem werden wir ozeanographische Untersuchungen machen, um verbleibende Unsicherheiten in der Konstruktion zu beseitigen.

Wird „The Ocean Clean Up” der Umwelt helfen?

Die Kombination aus bewußtseinsbildung, der Beseitigung des Plastikmülls, der sich momentan in den Meeren befindet und der Entwicklung von Technologien, wie der Müll präventiv abgefangen werden kann – diese drei Dinge werden hoffentlich signifikant zur Verminderung von Kunststoff-Verschmutzungen beitragen.

Kritiker behaupten, Sie hätten Mikroplastik nicht bedacht. Stimmt das?

Unsere Studien zeigen, daß die Minimalgröße des gesammelten Plastiks zwischen zwei und 20 Millimetern liegt. Die formale Größenordnung von Mikro-Partikeln liegt unter fünf Millimetern. Aber selbst wenn unser Modell nur Partikel, die größer als 20 Millimeter sind filtern würde, wären das allein über 90 Prozent des Plastikmülls. Und weil kleine Plastikpartikel meist durch die Zersetzung großer Müllteile entstehen, würden wir im Grunde den Anstieg von Mikroplastik um das Zehnfache verringern.

Was ist Ihr größer Wunsch für die Zukunft?

Ich wünsche mir, tauchen zu gehen und durch Fische zu schwimmen anstatt durch Plastik.

Zu Boyan Slat

The Ocean Cleanup

ist ein Projekt des Mitte 1994 geborenen Niederländers und Student der Luft- und Raumfahrttechnik Boyan Slat aus Delft, den Plastikmüll in den Ozeanen einzusammeln.

Boyan Slat (1994) is a Dutch entrepreneur and inventor who creates technologies to tackle global issues of sustainability. He is the founder and CEO of The Ocean Cleanup, where he is responsible for overall strategy and cleanup technology development.

Instead of going after the plastic, Boyan devised a system though which, driven by the ocean currents, the plastic would concentrate itself, reducing the theoretical cleanup time from millennia to mere years. In February 2013 he dropped out of his Aerospace Engineering study to start The Ocean Cleanup.

In June 2014, having lead an international team of 100 scientists and engineers for a year, the concept turned out to be ‘likely a technically feasible and financially viable’ method to clean up half the Great Pacific Garbage Patch in 10 years’ time. A subsequent crowd funding campaign then raised close to $2.2m, enabling the organization to start the pilot phase. The first 2000 m system is projected to be deployed in Japanese waters in 2016.

Boyan Slat has been recognized as one of the 20 Most Promising Young Entrepreneurs Worldwide (Intel EYE50), and was crowned 2014 Champion of the Earth, the United Nations’ highest environmental accolade. In 2015, HM King Harald of Norway awarded Boyan the maritime industry’s Young Entrepreneur Award. The Ocean Cleanup has been recognized as Design of the Year by the London Design Museum.

Visit TheOceanCleanup.com

Nächste Seite:
Longest Floating Structure In History Sets Out To Clean The Ocean In 2016!by John Vibes