Home / China / Studie: die älteste Blütenpflanze der Welt könnte 162 Millionen Jahre alt sein

Studie: die älteste Blütenpflanze der Welt könnte 162 Millionen Jahre alt sein

Die erste typische Blütenpflanze der Welt könnte 162 Millionen Jahre als sein und damit 37 Millionen Jahre älter, als bisher angenommen, berichteten chinesische Forscher in einer neuen Studie.

Die versteinerte Blütenpflanze Euanthus panii (l.) und das rekonstruierte Bild

Die versteinerte Blütenpflanze namens Euanthus panii sei in der westlichen Provinz Liaoning gefunden worden, berichtete die Studie.

Die Studie wurde in der neuesten Ausgabe des in Großbritannien beheimateten Historical Biology, einem internationalen Journal für Paläobiologie, veröffentlicht. Die Befunde wurden von Wang Xin, einem wissenschaftlichen Mitarbeiter am Nanjing Institut für Geologie und Paläobiologie der Chinesischen Akademie der Wissenschaften und Liu Zhongjian, Professor am Nationalen Zentrum für die Erhaltung der Orchideen, erhoben.

“Euanthus zeigt die typische Blütenorganisation mit Kelchblättern, Blütenblättern, Andrözeum mit tetrasporangiaten dithekaten Staubbeuteln und ein Gynäzeum mit bedeckten Samenanlagen. Das deutet darauf hin, daß Blütenpflanzen schon in der Zeit des Jura existierten. Da bedeckte Samenanlagen, tetrasporangiate dithekate Staubbeutel und eine blütenartige Organisation gemeinsam in Euanthus vorkommen, stellen wir Euanthus mit einiger Sicherheit zu den Angiospermen (bedecktsamige Blütenpflanzen),” schrieben die Forscher in der Studie.

Wang sagte, sein Kollege Liu habe in den 1970er und 1980er Jahren Zehntausende von Fossilien gesammelt. Darunter sei auch Euanthus gewesen, aber die entscheidenden Untersuchungen seien erst 2013 begonnen worden, berichtete yangtse.com am Dienstag. Laut Wang ist Euanthus sehr klein. Sie misst nur etwa einen Quadratzentimeter. Zur Bestäubung war sie vermutlich auf den Wind angewiesen, denn vor 162 Millionen Jahren gab es noch keine Bienen.