Home / Bücher / Schöne neue Welt – Der Content der Zukunft wird von Algorithmen bestimmt

Schöne neue Welt – Der Content der Zukunft wird von Algorithmen bestimmt

Wie die Onlinemedien mit den Möglichkeiten des Robo-Content umgehen werden, das wirft zahlreiche Fragen auf. Etwa bezüglich der Kennzeichnung von Informationen, die nicht oder nicht komplett aus Menschenhand stammen. Wird uns zukünftig der Hinweis “Computer-generated” begegnen, statt oder als Ergänzung zum “Sponsored”-Posting, wenn wir ein Portal oder ein soziales Netzwerk durchforsten? Diese Frage ist durchaus ernst gemeint. Sie dürfte schon bald die freiwilligen Kontrollor- gane der Medienanbieter beschäftigen, aber auch den Gesetzgeber.

Bei einigen Nachrichtenformaten aus der Wirtschaft oder im Bereich des Datenjournalismus stellt sich die Frage einer solchen Auszeichnung schon heute. Algorithmen können nicht nur herausfinden, welche Inhalte wir bevorzugen, sondern auch welchen Autoren wir vertrauen. Ist es denkbar, daß einzelne Texter ihren Namen für Robo-Content hergeben, um den Eindruck einer authentischen Berichterstattung zu wecken? Bis zu welchem Grad dürfen sich die Verfasser von Computern unterstützen lassen, damit wir das Ergebnis dennoch als persönlichen Beitrag akzeptieren?

Inhalte, die von Computern erstellt werden, durchdringen sämtliche Informationsbereiche. In den USA haben sich einige Wissenschafter und Studenten des bekannten Massachusetts Institute of Technology einen Spaß daraus gemacht, ein Programm namens SCIgen zu entwickeln. Es erstellt vollautomatisiert pseudowissenschaftliche Abhandlungen. Einige der Ergebnisse fanden bereits ihren Weg in offizielle Medien – sie wurden tatsächlich von einzelnen Verlagen aufgegriffen und weiterverbreitet. Was heute noch ungläubiges Kopfschütteln verursacht, das wird bald schon zum Ernstfall.

Michael Firnkes ist Autor und hauptberuflicher Blogger. Er gehörte zu den ersten professionellen Bloggern im deutschsprachigen Raum – mehrere Jahre lebte er komplett von den Werbeeinnahmen seiner Portale. Zuvor arbeitete der studierte Informatiker als Marketing und CRM Manager, unter anderem bei einem der größten Internetportale Deutschlands. Er schrieb mehrere Fachbücher zum Thema Onlinemarketing. Aktuell beschäftigt er sich mit den Chancen, aber auch mit den Herausforderungen der vernetzten Gesellschaft. Hashtag zum Buch: #GekauftesWeb