Home / Die Neuen Patrioten / Pegida – Die Prager Erklärung

Pegida – Die Prager Erklärung

Tatjana Festerling trug am 23.01.2016 auf der Prager KONFERENZ der Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes und gleichgesinnter Delegierten aus 14 Ländern nachfolgende PRESSEERKLÄRUNG für PEGIDA vor:

Tatjana Festerling trug am 23.01.2016 auf der Prager KONFERENZ der Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes und gleichgesinnter Delegierten aus 14 Ländern nachfolgende PRESSEERKLÄRUNG für PEGIDA vor:

Im Bewußtsein der Tatsache, daß die tausendjährige Geschichte der westlichen Zivilisation schon bald ein Ende haben könnte – durch die Islamische Eroberung Europas und der Tatsache, daß die politischen Eliten uns verraten haben, erklären wir, die Vertreter der verschiedenen europäischen Nationen, folgendes:

Wir werden Europa nicht unseren Feinden überlassen.

  • Wir sind bereit, uns zu erheben und uns gegen den politischen Islam, gegen extreme, islamische Regime und ihre europäischen Helfer zu stellen.
  • Wir sind bereit, unsere Freiheit, unser Vermögen, unsere Berufe und Karrieren zu riskieren und vielleicht auch unser Leben – so wie es Generationen vor uns getan haben. Es ist unsere Pflicht gegenüber den künftigen Generationen.
  • Wir weigern uns, uns einer europäischen Zentralregierung zu unterwerfen. Die Regeln der globalen Eliten haben uns Armut, Arbeitslosigkeit, Korruption, Chaos und den moralischen Zusammenbruch gebracht.

Es ist an der Zeit, dies zu beenden.

  • Wir respektieren die Souveränität der europäischen Nationen und das Recht der Menschen in allen europäischen Ländern, ihre Angelegenheiten zu regeln, wie sie es für richtig halten.
  • Wir erachten es als heiliges Recht der Bürger aller europäischen Länder, ihre Grenzen zu schützen und zu entscheiden, welche Migranten sie akzeptieren und welche sie in ihren Ländern nicht akzeptieren.
  • Wir verweisen auf unsere gemeinsamen europäischen Wurzeln, Traditionen und Werte, sowie die historischen Allianzen unserer Nationen.
  • Wir sind entschlossen, Europa, die Redefreiheit und alle anderen bürgerlichen Freiheiten, sowie unsere Art des Zusammenlebens zu schützen.
  • Wir werden diesen Entschluß manifestieren durch unsere Teilnahme an einer gemeinsamen Demonstration, die am 6. Februar 2016 in vielen europäischen Städten stattfindet

praguedecldouble

Tatjana Festerling trug am 23.01.2016 auf der Prager KONFERENZ der Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes und gleichgesinnter Delegierten aus 14 Ländern nachfolgende PRESSEERKLÄRUNG für PEGIDA vor:

“UNWELCOME titelt das Time Magazin mit einem Foto von PEGIDA in Dresden. Ja, UNWELCOME ist die Dresdner Antwort auf die erfolgreiche STOP THE BOATS Kampagne der Australier. Die übrigens auch ihre Seegrenzen schützen können, Frau Merkel!

Dresden ist das Zentrum des Widerstands in Deutschland.

Seit fast 15 Monaten demonstrieren dort JEDEN MONTAG Tausende von Menschen gegen Merkels Asylpolitik und die damit verbundene Islamisierung des europäischen Kontinents. Merkel hat allein im letzten Jahr für 1,1 Milionen REGISTRIERTE Asylanten in Deutschland gesorgt. Dazu kommen die Nicht-Registrierten und der Familiennachzug in unbekannter Größenordnung. Gut 800.000 sind unqualifizierte, überwiegend moslemische Männer. Merkel züchtet einen massiven Männerüberschuß heran. Erste Hochrechnungen zeigen, daß es in 2016 sogar noch mehr werden. Das ist eine Katastrophe. Und es ist ein Bevölkerungsaustausch. Nur ein Bruchteil dieser Leute wird sich in den Arbeitsmarkt integrieren können.

Merkel zeigt allen anderen EU Nationen wie es NICHT funktioniert. Damit hat Merkel Deutschland innerhalb Europas isoliert. Die Politik der Deutschen Bundesregierung ist gescheitert. Merkel ist gescheitert. Merkel vertritt NICHT die Mehrheit der Deutschen.

Den Völkern Europas bleiben nur zwei Möglichkeiten: Unterwerfung oder Aufstand.

Wir hier aus den internationalen Orga-Teams gehören zu denen, die den Kampf für die Freiheit und den Erhalt der vielfältigen und bunten Kulturen Europas aufnehmen.

Dieser Widerstand muß JETZT erfolgen und kann nur im Zusammenschluß aller islam- und asylkritischen Bürgerbewegungen und Parteien in Europa gelingen. Dazu können Sie, liebe Vertreter der internationalen Presse, sehr viel beitragen, indem sie objektiv berichten. Die deutschen Medien berichten regierungstreu und sind Teil der Probleme, vor denen wir stehen.

Wir haben es in Deutschland mit massiven Rechtsbrüchen, mit Gesinnungsterror, Denunziation, Willkür und mit staatlich geförderten linksextremen Schlägertruppen, also WIEDER mit faschistischem Terror und diktatorischen Strukturen zu tun. Auch deshalb wollen wir die Aufmerksamkeit der internationalen Beobachter auf Deutschland lenken.

Wir laden alle europäischen Patrioten ein, am Samstag, dem 6. Februar in Dresden gegen die Merkel-Regierungspolitik Gesicht zu zeigen.

  • Lutz Bachmann wird als PEGIDA Gründer die Deutsche Veranstaltung in Dresden leiten.
  • Mein Team Kollege Siegfried Däbritz wird an dem Tag in Bratislawa sprechen und
  • ich freue mich sehr auf Polen und werde in Warschau sprechen.

Vielen Dank!”