Home / Specials / Das Interview / Leonid Reschetnikow: Die USA hängen an einem Haar

Leonid Reschetnikow: Die USA hängen an einem Haar

leo

Aus: “Аргументы и Факты” (AiF), Übersetzung: fit4Rußland Über die Fallstricke der internationalen Politik erzählt Leonid Petrowitsch Reschetnikow, General-Leutnant des Geheimdienstes im Ruhestand, Direktor von Riß http://en.riss.ru/

 

Maria Pozdnyakova, “AiF”: Leonid Petrowitsch, warum geht der Westen immer härter auf eine Konfrontation mit Rußland?

Leonid Reschetnikow: Die westliche Elite ist wütend. Sie hatten von uns solche Geschwindigkeit, wie bei der Operation in Syrien nicht erwartet.

Rußland wurde seit zwanzig Jahre von Übersee nicht mehr als seriöser Gegner betrachtet. 1992 organisierte sich der CIA-Direktor Robert Gates seine persönliche Sieg-Parade in Moskau. Marschierte auf dem Kopfsteinpflaster des roten Platzes. Trank Champagner zu Ehren des Zusammenbruchs der Sowjetunion. Die US-Politiker sagten mir in den 90er Jahren ins Gesicht: “Die Mission Amerikas ist es die Welt zu führen. Begreift es und gehorcht.” Zum ersten Mal wollten die Amerikaner Rußland während der Oktoberrevolution 1917 zerstören, indem sie den Bolschewiki halfen. Der zweite Versuch wurde während des Zweiten Weltkriegs vorgenommen. Und das dritte Mal im Jahr 1991.

Es wird angenommen, daß im Zweiten Weltkrieg die UdSSR und die USA Verbündete waren…

Den zweiten Weltkrieg organisierten dieselbe Kräfte, die jetzt versuchen, die Welt zu regieren. Die USA sind der Ort ihres Aufenthalts. Die Rede hier ist von den multinationalen Unternehmen und der Spitze der Angel-Sächsischen Elite. Deutschland und die UdSSR wurden von den USA in diesen Krieg hineingestoßen. Die USA halfen zur gleichen Zeit beiden Länder, so gestärkt zu werden, daß dieser Zusammenstoß für die Beiden umso vernichtend katastrophaler sein könnte. In den 30er Jahren halfen die USA sehr aktiv bei der Industrialisierung der UdSSR.

Das Stalingrader Traktorenwerk wurde vollständig in der USA gebaut, danach abmontiert, verladen und dann auf 102 Schiffen in die UdSSR transportiert.

  • Die DniproHES-Talsperre wurde von der US-amerikanischen Cooper Engineering Company gebaut.
  • Das Gorkier Automobilwerk (GAZ) baute die Firma Austin.
  • Der Automobilhersteller AZLK (Moskwitsch) wurde von Ford projektiert.

Innert 10 Jahren bauten die Amerikaner für die UdSSR 150 Fabriken und grosse Werkstätten. Gleichzeitig stärkten die USA jedoch auch Deutschland.

Infolge der Kollision zwischen der UdSSR und Deutschland stieg England aus der Szene aus. Deutschland wurde zerstört. Die Sowjetunion zahlte den Preis für den Sieg mit dem Leben von 27 Millionen Menschen. Ja, wir gewannen den großen Vaterländischen Krieg und einer von denen, der vier Jahre an der Front verbrachte und bis nach Berlin kam, war mein Vater. Aber den Zweiten Weltkrieg gewannen die USA und sie verloren dabei 300 Tausend Menschen.

Die USA und nicht Stalin organisierten den eisernen Vorhang. Die Amerikaner hofften, daß sich die in der verwüsteten Sowjetunion von der Welt isolierten Menschen wie Spinnen in einem Glas gegenseitig fressen würden. Aber sie unterschätzten die Kraft der Kultur und des Geistes unseres Volkes. Es ist auch wahr, daß durch die Isolation der UdSSR Amerika zum Herrn der Welt wurde.

Und wie ist es mit der Freundschaft von Rußland und den USA in den 90er Jahren?

Viele glaubten an den magischen Satz: “Der Westen wird uns helfen”.

Zur gleichen Zeit handelten unsere westlichen “Partner” jedoch zielstrebig hin in Bezug auf eine Zerstückelung Rußlands in 10-15 Teile. Woher, denken Sie, kam die Unterstützung der Terroristen im Nordkaukasus?

Aber … nach dem scheinbaren Triumph der CIA kam die unerwartete Rückkehr der Krim in der Struktur Rußlands und dann die Operation in Syrien. Es war wie ein Blitz aus heiterem Himmel. Der US-Kongreß ordnete eine Untersuchung an, das Versagen der US-Geheimdienste aufzuklären, die vor den neuen Möglichkeiten der Streitkräfte der Russischen Föderation nicht vorgewarnt hatten. Daher kommt der Haß gegen Wladimir Putin.

Warum “tanzt” Europa nach der US-Pfeife?

Wenn wir über die Bundesrepublik Deutschland reden, dann: Nach der Kapitulation der deutschen Wehrmacht haben die USA mit diesem Land geheime Abkommen, die der Schweigepflicht unterliegen. Deswegen sind auch deutsche Goldreserven in Übersee gelagert und auf dem Territorium Deutschland stehen über 300 (!) militärische US-Basen.

Darüber hinaus kaufen oder erpressen die USA sich in der Regel die Management-Spitze. Dies geschieht auch in Osteuropa. Ich habe mehr als ein Jahr lang in Bulgarien gearbeitet. Die Bulgaren haben nie vergessen, daß das russische Reich sie im Jahre 1878 aus der 500-jährigen türkischen Knechtschaft befreite. Jedoch sind heute da etwa 50 Tausend Beamte, die von den USA gekauft wurden, um eine anti-russische Politik zu betreiben. Dazu sind die Führer in vielen Ländern auch leicht zu lenken, weil sie Angst vor der physischen Vernichtung haben. Denn hinter Dutzenden von Staatsstreichen steckt die CIA.

Der Informationskrieg ist in vollem Gange. Auch den Fake, daß Wladimir Putin den Startschuß für den Abgang von Baschar Al-Assad gegeben hätte, mußte Moskau widerlegen. Doch ich wurde von unseren Verbündeten immer wieder aufs Neue gefragt: “Leonid, sagen Sie bitte die Wahrheit: werden sie bis zum Schluß gegen ISIS* kämpfen?”

Rußland begann die Operation in Syrien nur wenige Wochen vor dem sich abzeichnenden Fall von Damaskus. Andernfalls wäre die Aufteilung und Plünderung Syrien absehbar gewesen. Danach wäre ISIS weiter marschiert. Bis an die Grenzen Rußlands. Hier handelt es sich um die gleichen Strippenzieher, die den Zweiten Weltkrieg organisierten.

Das Finanzsystem, das nach 1945 in der Welt organisiert wurde, bei der das ganze Geschäft in die Tasche von Amerika geht, ist ins Stocken geraten. Die Staaten sind jetzt in einer schwierigen Situation, es kann sein, sie hängen nur noch an einem einzigen Haar.

Noch eine blutende Front, die in der Ukraine

Wir ernten nun die Früchte jener Bombe, die von Lenin unter unsere Souveränität gelegt wurde, so erklärte neulich Wladimir Putin. Die Sowjetmacht hat sich selbst auf russischem Territorium ein geopolitisches Monster – die Ukraine geschaffen. Das war möglich und erfolgte durch die Bemühungen der deutsch kaiserlichen Geheimpolizei und der Bolschewiki: Lenin, Stalin und Trotzki.

Sie haben die Ukraine geschaffen indem sie die Russen von Kharkov (gegründet von Zar Alexei Michailowitsch), von Donezk (gegründet von Zar Alexander II), von Nikolaev, Dnepropetrovsk und Odessa (alle drei gegründet von Zarin Katharina II), einfach das Land von Rußland abgetrennt und der Ukraine übergeben. Und dann ein wenig später verschenkte Chruschtschow auch noch die Krim.

Was für eine Rolle spielt die Ukraine?

Sie wurde gegründet nur mit einem Ziel – ein Anti-Rußland zu werden. Und wenn unsere Brüder nicht aufhören, Zombie-Monster zu sein, werden deren neue Eigentümer, die USA, bis zum letzten Ukrainer kämpfen.

Das Wort “Krieg” schwebt immer öfter in der Luft…

Man spürt das in der ganzen Welt und schaut mit Hoffnung auf unser Land, wie auf einen Friedensstifter. Nach dem Beginn der russischen Operationen in Syrien kamen aus vielen Ländern Signale der Unterstützung. Denn alle haben verstanden, was für Unrecht im Irak, in Afghanistan, Libyen und Ägypten praktiziert wurde. Bei internationalen Treffen bekam ich solche Fragen wie: „Wann kommt Rußland endlich zu uns?“ gestellt. So fragten mich Leute aus Italien, Frankreich und anderen Ländern. Vor kurzem war ich in Pakistan. Scheinbar ein moslemisches Land und ihre Militärs stellten mir die gleiche Frage.

Es ist vielen klar geworden, daß ein starkes Rußland der Garant für Gerechtigkeit ist. Unsere “Wohlgesinnten Partner” hassen Rußland nicht aufgrund eines Wettbewerbs in der Wirtschaft oder im militärischen Bereich. Sie hassen uns, weil wir der Welt die zivilisierte Alternative des Zusammenlebens aufzeigen und vorleben.

Anscheinend sind Essen, Trinken, Schlafen oder was sich sonst noch auf die Endsilbe –en reimen läßt, die wichtigen westlichen Grundwerte. In der Russischen Kultur jedoch dominiert immer der Geist über das Materielle. Deshalb kann man unser Volk nicht primitiv ausrechnen. Deswegen hat, auch wenn viele auf unser Territorium und unsere Reichtümer Appetite entwickelten, es niemand geschafft, uns jemals zu erobern.

*Die terroristische Organisation, die in Rußland verboten ist

03.02.2016

Originalbeitrag erschienen auf:
http://www.fit4russland.com/geo-politik/1589-leonid-reschetnikow-die-usa-haengen-an-einem-haar