Home / Griechenland / Gefüllte Zucchiniblüten – Ein Gruß aus Griechenland

Gefüllte Zucchiniblüten – Ein Gruß aus Griechenland

gefuellte-zucchiniblueten-r

Sie schmecken als Vorspeise oder als vegetarisches Hauptgericht mit Brot, Salat und etwas Schafskäse.

Für 12 gefüllte Zucchiniblüten

12 Zucchiniblüten (mit oder ohne Mini-Zucchini)
1 EL Korinthen
2 EL Pinienkerne
70 g Rundkornreis (ca. 1 TL pro Zucchiniblüte)
1 Zwiebel
1 kleine Bio-Zitrone
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
ein halber Bund Petersilie
3 Stengel Dill
5 Stengel Minze
insg. ca. 5 EL Olivenöl

Zubereitung

Ultimate Responsive Image Slider Plugin Powered By Weblizar

 

  • Die Korinthen mit Wasser übergießen und quellen lassen. Die Pinienkerne bei milder Hitze ohne Fett leicht rösten, bis sie duften und eine schöne Farbe bekommen haben. Sofort aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen.
  • Die Zucchiniblüten vom Stempel im Inneren befreien, ganz vorsichtig, damit die zarten Blüten nicht kaputt gehen.
  • Harte Kelchblätter am Stielansatz entfernen und die Blüten in kaltes Wasser legen. Vorsichtig schwenken und dabei reinigen.
  • Abtropfen lassen.

Für die Füllung:

  • Die Zwiebel in feine Würfel schneiden.
  • Den Reis unter fließend kaltem Wasser so lange spülen, bis nur noch klare Flüssigkeit zu sehen ist, abtropfen lassen.
  • Die Kräuter putzen, waschen, trockenschütteln und klein schneiden.
  • Die Zitrone heiß waschen und ca. 1 TL Schale fein reiben. Den Saft auspressen.
  • Etwa 2 EL Olivenöl in einen Topf erhitzen und die Zwiebel glasig dünsten.
  • Den Reis hinzufügen und ebenfalls ein paar Minuten glasig dünsten. Mit ca.
  • 180 ml Wasser ablöschen, salzen und pfeffern, die Zitronenschale hinzufügen und bei schwacher Hitze köcheln lassen bis die Flüssigkeit komplett vom Reis aufgenommen wurde.
  • Der Reis sollte gar aber noch einen leichten Biß haben. Falls notwendig einfach noch etwas heißes Wasser dazugießen und weitergaren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  • Vom Herd nehmen und mit den Korinthen, den Pinienkernen und den Kräutern mischen.
  • Die Hälfte des Zitronensaftes unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Etwas abkühlen lassen.
  • Den Ofen auf 170 ° vorheizen. Die vorbereiteten Zucchiniblüten ganz vorsichtig füllen. Die Enden übereinanderklappen oder wie bei einem Bonbon zusammendrehen und so die Blüten verschließen.
  • Die gefüllten Blüten nebeneinander in die Form legen, möglichst so, daß sie beim Garen nicht aufgehen.
  • Den restlichen Zitronensaft mit 4 EL Wasser mischen und über die gefüllten Blüten geben.
  • Die Mini-Zucchini salzen und pfeffern.
  • Bevor die Form in den Ofen kommt noch ca. 3 EL Olivenöl über das Ganze träufeln.
  • Ca. 15-20 Minuten auf mittlerer Schiene garen.

Sie schmecken als Vorspeise oder als vegetarisches Hauptgericht mit Brot, Salat und etwas Schafskäse. Übrigens die Füllung passt auch sehr gut zu gefüllten Weinblättern oder Paprika und… natürlich Zucchini.

 

Dieses Rezept und viele weitere griechische Geschichten gibt es auf: http://zitronenundolivenoel.com