Home / Wissenschaft+Technik / Altern Das Geheimnis der Unsterblichkeit

Altern Das Geheimnis der Unsterblichkeit

Anti-Aging-Formel für Menschen

Wie der Mensch das gesammelte Wissenfür sein eigenes Anti-Aging benutzen könnte, ist trotz aller Forschung noch nicht klar. Dennoch gibt sich Steven Austad, der amerikanische Maus- und Nacktmullforscher, euphorisch: «Ich bin sicher, daß wir in den nächsten Jahrzehnten Wege entdecken werden, wie wir das Altern substantiell aufhalten können», sagte er in einem Interview. «Wir können das tun, indem wir unseren Menüplan anpassen, die Gene verändern oder gewisseMedikamente nehmen.»

Seine Versuchstiere sollen die besten Tricks verraten: Welche genetisch mutierten Tiere leben am längsten? Welche Chemikalien wirken gegen das Altern? Wie kämpfen die einzelnen Zellen genau gegen die Zerfallsprozesse an? Die gewonnenen Erkenntnisse könnten dann auf den Menschen übertragen werden, meint Austad: «Mäuse denken nicht über das Altern nach, der Mensch aber schon. Deshalb würden wir nur zu gern herausfinden, wie wir das Leben verlängern könnten.»

Turritopsis nutricula: Die Qualle verjüngt sich selbst und lebt praktisch ewig.

Turritopsis nutricula: Die Qualle verjüngt sich selbst und lebt praktisch ewig.

Zitterpappeln: Als der Homo sapiens von Afrika nach Europa und Asien wanderte, spross eine Amerikanische Zitter­pappel, deren Klone noch heute im US-Bundesstaat Utah stehen.

Eissturmvogel: Das älteste bekannte Exemplar des nordischen Flugkünstlers wurde 43 Jahre nach seiner Beringung wieder eingefangen. Die Senioren von heute schlüpften also noch vor der ersten Mondlandung.

Eissturmvogel: Das älteste bekannte Exemplar des nordischen Flugkünstlers wurde 43 Jahre nach seiner Beringung wieder eingefangen. Die Senioren von heute schlüpften also noch vor der ersten Mondlandung.

Grönlandwal: In verendeten Tieren werden vereinzelt Harpunenspitzen aus Feuerstein gefunden, wie sie zur Zeit von Napoleons Rußlandfeldzug verwendet wurden.

Grönlandwal: In verendeten Tieren werden vereinzelt Harpunenspitzen aus Feuerstein gefunden, wie sie zur Zeit von Napoleons Rußlandfeldzug verwendet wurden.

Antarktischer Riesenschwamm: Die ältesten Exemplare stammen aus dem Neolithikum, als die ersten Menschen sesshaft wurden und begannen, Äcker zu bebauen.

Antarktischer Riesenschwamm: Die ältesten Exemplare stammen aus dem Neolithikum, als die ersten Menschen sesshaft wurden und begannen, Äcker zu bebauen.