Home / Grenzwissenschaften / Abschrift v. Kurier v. 12. 10, 45 Prophezeihungen von Irlmayr, aus Itzling, Brunnenmacher.

Abschrift v. Kurier v. 12. 10, 45 Prophezeihungen von Irlmayr, aus Itzling, Brunnenmacher.

So groß die Not jetzt ist, so groß in 20 Jahren der Überfluß. Schmalz u. Butter wird verderben, das Brot verworfen wie die Würst. Die Krämer stehen unter der Tür und rufen, kauft doch was ab.
Die Flüß wird man aus ihren Betten nehmen, weil man ihre Kraft eine Zeitlang wird brauchen.

Man wird immer hochmütiger werden und dem Herrgott alle Ehre nehmen wollen.

So wird man falsche Sterne unter den echten schieben. [ Satelliten ]

Die jungen Menschen werden fest ihre Herzen halten müssen, daß man sie ihnen nicht raubt um Geld.

Die Großen der Welt werden schnell wechseln.

Ein heiliger Papst wird kurz über die Erde gehen.

Man wird alle Ordnung durchbrechen wollen.

Durch Deutschland wird ein eiserner Zaun gehen, mitten durch, wer ankommt stirbt. [ die Mauer ]

Alles wird im Westen ungehorsam gegen Gott, die Bischöfe streiten untereinander und mit dem Papst. Der Klerus wird vielfach vor die Hunde gehen.

Im Osten wird viel Märtyrerblut fließen und im Keller viel, viel gebetet, mancher kniet im Keller und betet, denn man für einen Glaubensfeind hält.

Prag wird viel mitzumachen haben, wie die Ungarn.

Prag wird aber ganz verschwinden in Rauch u. Flammen aufgehen.

Straßen werden gebaut und jeder Lehrling hat sein Auto.

Das Benzin, halt das Öl wird aus der Erde gesaugt, so wird sie innen trocken und rissig.

Ich sehe viele Erdbeben.

Der Teufel wird ganze Regierungen gründen.

Betet, haltet die Gebote, Gott ist nahe. An einen Tag wie jeder andere höre ich seinen Schritt…

Amerika wird ihre eigenen Präsidenten ermorden.

Die Schwarzen werden die Macht bekommen, die solange im Staub waren. [ Barack Obama, 2008]

Sittenlosigkeit, Verbrechen wird drüben als Originalität bezeichnet werden. [ 50 Cent: Get rich or die trying! ]

Ich sehe die Wolkenhäuser in sich zusammenstürzen. [ 11.09.2001, leider aber ein paar Monate zu spät veröffentlicht! ]

Amerika wird im Osten dauernd Kriege führen und nie mehr siegen.

Gott hat sich abgewandt.

Rußlands Menschen beten immer um Änderung,

Beelzebub zieht nach China.

Man wird alle Planeten besuchen um zu sagen, Gott wohnt nicht dort. Doch die Planeten spucken sie aus. Denn es sieht dort aus, wie auf der Welt, bevor Gott sie schuf.

Die Rotjacken kommen über Böhmen, nach Europa. In Westdeutschland treffen drei Heereszüge aufeinander. Sie kommen in Abständen aus dem Osten. Dort steht dann Mann an Mann.

Zuerst wird die Stadt mit dem eisernen Turm sich selbst anzünden und Revolte mit der Jugend machen.

Der Stunk geht um die Welt.

Bei Aachen ist die größte Schlacht der Weltgeschichte. [ für Irlmaier eine selten konkrete Ortsang. f. negativ. Ereig. in D.]

Der Boden in W.Deutschland wird durch eine Kraft 10 Meter tief verbrannt. Aus dem Sande der Wüste Afrikas steigen die großen Vögel auf mit Todeseiern ohne Männer. [ “Gelber Strich” ]

Ein Räuberfürst im Süden wird gegen Rußland antreten und großen Schaden machen.

Die Mutter Gottes wird viel kommen und warnen.

Seuchen werden sein, die niemand kennt und helfen kann.

In Asien, in Indien u. Lateinamerika wird eine Hungersnot ohne Grenzen sein, [ “ohne Grenzen” = grenzübergreifend? ]

die Menschen werden ausgerottet durch eine fremde Kraft.

Viele gute Führer werden ermordet bis zum Krieg, denn nur Gott gewinnt.

England wird für alles bestraft. Ich sehe ein großes schwarzes Kastl, da sitzt niemand drinnen, dann Feuer, dann Rauch und es war England. [ so komplett unverständlich – wird erst in späteren Äußerungen Irlmaiers plausibel – “früher Irlmaier”]

Die Hungersnot wird schrecklich, aber nicht lang.

Schauet, daß eure Fenster und Türen gut schließen, denn man kann seinen besten Freund nicht einlassen sonst geht der giftige Rauch und Atem herein. Die Toten werden haufenweise davon auf den Straßen liegen. Die Bauernhäuser leer sein und das Vieh brüllen, da es niemand tränkt. In einer eisigkalten Nacht wird Donner ertönen, dann schließt Tür und Fenster, es bleibt 3 Tage finster wie in der tiefsten Nacht, die Kräfte des Himmels werden erschüttert sein. Habe ein geweihtes Licht zur Hand. Alte und Todkranke werden ihre Gesundheit erlangen wenn sie Gott entsprachen, die anderen sterben.

Jetzt ist alles von den Bomben hin, dann gegen das Ende zu, werden die neuen Häuser wie die Pilze aus der Erde schiessen, aber alle werden sie leer,

von jungen Teufeln die sie Kinder nennen wird es wimmeln.

Gehet gerade den Weg, wenn Amerika ……

dann konfisziert,

Irlmaier-PressefotoAlois Irlmaier (1894-1959) war einer der besten Seher, die jemals auf deutschem Boden geboren wurden.

Noch zu seinen Lebzeiten wurden seine Prophezeiungen von mehreren voneinander unabhängigen Quellen erfaßt und veröffentlicht. Im Gegensatz zu vielen anderen Sehern sprach er über weite Strecken Klartext.

Eine weitere Besonderheit bei Alois Irlmaier besteht darin, daß es noch heute einsehbare amtliche Dokumente gibt, die seine Sehergabe juristisch bestätigen. In Staatsarchiv München kann man noch heute die Akten eines Mord-Prozesses einsehen, in dem Alois Irlmaier als Zeuge auftrat. Ebenfalls im Staatsarchiv München finden sich Akten zu dem legendären “Gaukler-Prozess” im Jahre 1947, in dem Irlmaier als betrügerischer Hellseher angeklagt – und freigesprochen wurde. Gleich hier drunter können Sie die abschließenden Sätze aus der Urteilsbegründung des Gauklerprozesses lesen:

Irlmaierdokument
Berchtesgadener-Anzeiger-19
Irlmaiers-Grab

Wiener-Kurier-Seite-1

Wiener-Kurier-Seite-2

Wiener-Kurier-Seite-3